Herzlich Willkommen


auf der Webseite des Friedrich-Bödecker-Kreises in Schleswig-Holstein e.V.

💐🖋📖📚💐 Aktuelles im Dezember 💐🖋📖📚💐

Dezember! Der zwölfte Monat im Jahr ist ein ganz besonderer! Manchmal fällt schon der erste Schnee. Auf jeden Fall wird es sehr früh dunkel. Lesezeit! Gemütlichkeit! Bei Kerzenlicht aus einem Buch vorlesen oder selber lesen! Und es ist die Wünschdirwas-Zeit! Wir haben uns einen Adventskalender gewünscht, er verkürzt das Warten auf Weihnachten mit einer Überraschung. Und wenn so ein Kalender von Ursel Scheffler und ihrem Kommissar Kugelblitz kommt, dann ist es wirklich und wahrhaftig ein ganz besonderer Adventskalender. Und man kann auch noch Bücher gewinnen, haben wir „läuten“ hören! https://kommissarkugelblitz.online-adventskalender.de.

Die digitale Lesung im Dezember: Achim Bröger

Unseren Wunschzettel haben wir an den Autor Achim Bröger geschickt. Da stand drauf, ob er noch einmal exklusiv für den FBK/SH aus seinem Kinderbuch „Mein 24. Dezember“ vorlesen könnte?
Und tatsächlich, unser Wunsch ist wieder in Erfüllung gegangen. Zum Anhören mit und ohne Kerzenschein! Herzlichen Dank, Achim Bröger! Diese digitale Lesung verspricht Weihnachtsvorfreude für die ganze Familie, ob mit oder ohne vierbeinige Gefährten, wuff- wuff-miau. Bitte hier klicken!

  • Autorenbegegnungen 2021/2022 Analog oder digital? Befragt man Kitas und Schulen dazu, ist die Antwort klar: Wenn man die Wahl hat, ist die persönliche Autorenbegegnung der digitalen vorzuziehen. Zur Zeit is das wieder möglich.
    Wer ist unterwegs auf SH-Lesetour im Dezember?
    Achim Bröger, Klaus Dörre, Tim Eckhorst, Cornelia Franz, Annette Herzog, Björn Högsdal, Irene Margil, Till Penzek, Arne Rautenberg, Andreas Röckener, Christoph Scheuring, Marie- Thérèse Schins, Jochen Weeber und Manuel Zint.

    Mediale Präsenz des FBK/SH Der FBK/SH hat seine mediale Präsenz erhöht und ist nicht nur auf seiner Homepage, sondern auch auf Youtube- bzw. Instagram zu finden. In jedem Monat gibt es eine digitale Lesung, im Dezember von Achim Bröger

  • Und für dieses Schuljahr hat sich Margrit Ehbrecht vom FBK/SH für Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und Klassenstufen ein besonderes Schreibprojekt ausgedacht. Es trägt den Arbeitstitel „Fischen im Wörtermeer“.Schreibprofis, die vielleicht auch ein weiteres künstlerisches Standbein haben, welches sie in das Projekt einbringen können, z.B. illustrieren/fotografieren, inszenieren, filmen, musizieren und/oder performen, kommen einen ganzen Vormittag in eine Klasse (bei Wunsch auch an zwei Vormittagen) und leiten u.a. zum Schreiben an. Denn jede/ jeder hat etwas zu sagen, hat Geschichten zu erzählen. Die so entstandenen Texte erscheinen in einem Sammelband. Jede und jeder der jungen Autoren erhält ein Exemplar am Ende des Projekts im Juni 2022. Wie so eine Schreibwerkstatt ablaufen kann, schildert Redakteurin Lena Miller in der Norddeutschen Rundschau, erschienen am 21. Oktober: Das eigene Buch dank Achim Bröger, hier nachzulesen.
    Folgende Schreibprofis machen breits mit:
    Achim Bröger, Stepha Quitterer, Christoph Scheuring, Björn Högsdal, Ursula Flacke, Selim Özdogan, Nasrin Siege, Manuel Zint, Manfred Schlüter, Anja Ackermann, Cornelia Franz, Mona Harry, Nicol Ljubic, Arne Rautenberg, Till Penzek, Marie-Thérèse Schins, ...

    Und was kostet das Schreibvergnügen? 50,- Euro für einen Vormittag! Bei Interesse einfach melden beim: info@fbk-sh.de

  • 2021/22: Das neue Bücherturmprojekt "Eins-Zwei-Drei Engel für Eckernförde". geht in den vierten Lesemonat. Und es heißt wieder für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-5:„An die Bücher! Fertig! Los!“ „Nu sker det!
    Allein für September und Oktober sind zusammen über 450 Pisa gemeldet worden! Damit ist das erste Leseziel, der goldene Engel auf dem Rundsilo (39m), längst „überlesen“ worden und das zweite Leseziel, der buntgeflügelte auf dem Dach der Förde-Sparkasse, fast erlesen. Großartig, Eckernförder Lesekinder, das muss belohnt werden! Folgende Autorinnen und Autoren besuchen euch: Aus Kopenhagen kommt Annette Herzog an die Jes-Kruse-Skolen, die Grundschule Barkelsby und die Peter-Ustinov-Schule. Autor Achim Bröger wird an der Fritz-Reuter-Schule und an der Peter-Ustinov-Schule lesen und Anja Ackermann wird die Richard-Vosgerau- und die Sprotten-Schule besuchen! Viel Spaß dabei wünscht euch der FBK/SH!

    Wer die Klasse 1-5 besucht und Lust hat, auch noch mitzulesen, kann sich jederzeit anmelden. Ob als Klasse oder Leseclub in und um Eckernförde!

    Es gibt eine eigene Bücherturmseite mit stets aktuellen Informationen zu den Lesefortschritten und einem Bericht über die Auftaktveranstaltung am Freitag, den 10. September:
    https://buechertuerme.de/buechertuerme/eins-zwei-drei-engel-fuer-eckernfoerde/

  • Die neuen Autorenpatenschaften 2021:
    • Das Modul 2 mit Tim Eckhorst an der Lindenschule in Bordesholm hat bereits in der zweiten Aprilhälfte begonnen:
      „Mit gutem Beispiel voran".
    • Das Modul 2 mit Marie Thérèse Schins an der Mühlenredder Schule in Reinbek ist Anfang März gestartet und im September beendet worden.
      "Werden Elefanten so steinalt wie du, Frau Meyer?"
    • Im Oktober hat Yvonne Hergane ein Modul 3 für die Kita Sankt Annen angeboten. Arbeitstitel: Guck mal, was ich alles kann!
    • Im November startet mit Anja Ackermann mit Anja Ackermann in Pansdorf: „Die Wunder-Wunsch- Werkstatt – Geschichtenwelten selbst gestalten“


    • Neugierig geworden? Wenn Ihr Kindergarten oder Ihre Schule auch Interesse an so einer Autorenpatenschaft hat, sprechen Sie uns bitte an!

  • Es gibt auch wieder das Projekt, „Dein Wort zählt“, ein Angebot vom FBK- Bundesverband. Wegen seines Workshop Charakters dauert es einen ganzen Vormittag und kann ab Klasse 3 beantragt werden. Wer Interesse daran hat, bitte melden! Im Rahmen dieses Projekts hat Cornelia Franz im Mai eine 6te Klasse an der Auguste- Viktoria-Schule in Itzehoe besucht. Mehr darüber erfahren kann man in dem Zeitungsartikel, der am 26. Mai in der Norddeutschen Rundschau erschienen ist. Reporterin Kristina Sagowski war vor Ort. Hier ihr Bericht zum Nachlesen.
  • Die Sprachförderbücherkiste für Kitas, die kostenlos für einen Monat bestellt werden kann, ist einem weiteren Kindergarten im Kreis Steinburg übergeben worden. Diese Kiste stellen uns die Verlage Moritz, Beltz und Peter Hammer zur Verfügung. Insgesamt enthält sie 28 Bücher (Näheres zum Inhalt hier: https://www.moritzverlag.de/Zur-Sprachfoerderung/.)

  • Zur Erinnerung: Bitte schon jetzt Termine für Autorenbegegnungen im Jahr 2022 festlegen.

„Schläft ein Lied in allen Dingen, die da träumen, fort und fort. Und die Welt hebt an zu singen, triffst du nur das Zauberwort.“ (von Eichendorff)

Corona-Zeit bleibt Lese-Zeit! Der beste Platz der Welt ist immer noch zwischen den Seiten eines Buches.
Der Friedrich-Bödecker-Kreis in Schleswig-Holstein wünscht allen Unterstützern und Mitgliedern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Und nicht vergessen, der Autor Achim Bröger hat eine ganz besondere Vorweihnachtsüberraschung für Jung und Alt!

Der FBK in SH e.V.



Wer wir sind

Als Friedrich-Bödecker-Kreis in Schleswig-Holstein e.V. (eingetragener Verein seit 1984) organisieren wir Autorenbegegnungen und deren Mitfinanzierung u.a. für Schulen.
Unser Verein sieht sich in der Tradition des Reformpädagogen Friedrich Bödecker. Nach dem Ersten Weltkrieg ist er als Lehrer in Niedersachsen tätig und erkennt in der Praxis schon früh, dass kulturelle Bildung in der Entwicklung junger Menschen eine zentrale Rolle spielt. Dabei kommt der Literatur und damit verbunden dem Lesen sowie kreativem Schreiben eine Schlüsselfunktion zu. Bödecker gründet an seiner Schule eine Schülerbücherei und lädt regelmäßig AutorenInnen in den Unterricht ein.
Sein pädagogischer Ansatz: Wer, wenn nicht der Produzent von Literatur, kann künftige junge LeserInnen neugierig machen auf das Produkt Buch und aufs Schreiben? Wer, wenn nicht die Autorinnen und Autoren selbst im persönlichen Kontakt mit Schülern!
1954 gründen nach seinem Tod engagierte Autoren, Buchhändler und Verleger in Hannover den nach ihm benannten „Friedrich-Bödecker-Kreis“. Mittlerweile hat jedes Bundesland einen Friedrich-Bödecker-Kreis (FBK).

Unser Konzept

Durch die persönliche Begegnung junger Menschen mit Autorinnen und Autoren bei einer Lesung oder einer Schreibwerkstatt soll Literatur erlebt werden und damit nachhaltig wirken.
So wird die Neugier auf‘s Buch geweckt und der Spaß am Lesen gefördert. Das Ermutigen zum spielerischen Umgang mit Sprache und Textformen motiviert zum kreativen Schreiben.

Das Friedrich-Bödecker-Kreis Motivationspaket wirkt nachhaltig. Lesen, Schreiben und das Medium Buch werden künftig mit einem positiven Erlebnis verknüpft sein.